Hogan Lovells berät Groß & Partner beim Vertragsabschluss mit Hyatt House im FOUR Frankfurt

Hogan Lovells berät Groß & Partner beim Vertragsabschluss mit Hyatt House im FOUR Frankfurt

Unter Leitung ihres Frankfurter Partners Marc P. Werner hat die internationale Wirtschaftskanzlei Hogan Lovells die Projektentwicklungsgesellschaft Groß & Partner beim Abschluss eines Pachtvertrags mit Hyatt House im Frankfurter Hochhausprojekt FOUR beraten.

Die HR Group wird als Franchisenehmer der internationalen Hotelmarke Hyatt im 178 m hohen Wohnturm des Quartiers FOUR Frankfurt auf neun Etagen 180 Serviced Apartments unter der Marke Hyatt House betreiben. Das Hotelkonzept richtet sich an Hotelbesucher und an Langzeitgäste. Der Pachtvertrag hat eine Laufzeit von 25 Jahren, die Eröffnung ist für 2023 geplant.

Hogan Lovells berät Groß & Partner bei Verhandlung und Abschluss sämtlicher Hotelverträge in Deutschland.

Hogan Lovells für Groß & Partner

Marc P. Werner (Partner), Sabrina Handke (Counsel), Antonia Degen (Associate, Immobilienwirtschaftsrecht/Hotel, Frankfurt/München);

Dr. Mathias Schönhaus (Counsel, Steuerrecht, Düsseldorf).